Selbst ist der Heimwerker!

Selbst ist der Heimwerker!

Metallbau - einer der wichtigsten und größten Zweige der Wirtschaft

Aubree Evans

Der Metallbau, wie er von der Berchtold Metallbau GmbH angeboten wird, gehört zu den größten und wichtigsten Wirtschaftszweigen. Hier werden verschiedene Metalle verarbeitet und für unterschiedliche Zwecke eingesetzt. Neben den diversen Arbeiten in Industrie und Handwerk fallen im Metallbau auch Schmiedearbeiten und Tätigkeiten im Schlosserbereich an. Das Tätigkeitsfeld ist hierbei sehr umfassend und von den Mitarbeitern wird ein großes Fachwissen verlangt. Zusätzlich kommt die Verarbeitung im Verbund mit verschiedenen Nichtmetallen hinzu. Der Beruf befasst sich mit der Verarbeitung von Metallen und auch deren Verbund mit Nichtmetallen. Besonders wichtig ist hierbei die Verarbeitung von Stahl, hierzu gehören sowohl erhitzter Baustahl als auch rostfreier Stahl. 

Die Geschichte dieses Berufes

Bereits seit dem frühen 14. Jahrhundert werden Waren und Artikel in diesem Bereich hergestellt. Neben Türen, Schlössern und verschiedenen Verkleidungen gehören seit langer Zeit auch diverse verarbeitende Tätigkeiten zum Portfolio des Metallbaus. Mit der Zeit haben sich immer mehr Bereiche aus anderen Berufen in diese Berufssparte eingefügt. Das Umformen und das Bearbeiten von Metallen war längst nicht mehr die einzige Sparte in diesem Beruf. Das Fertigen von Türgriffen nahm eine immer größere Bedeutung im Metallbau ein. Heute werden etliche Metalle für öffentliche Einrichtungen und Plätze gefertigt. Bahnhöfe können hierbei auf Geländer in bester Qualität zählen. Der Bau von Metallen ist daher in vielen Bereichen des täglichen Lebens vertreten.   

Ausbildung und Werdegang

Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und in dieser Zeit werden verschiedene Bereiche durchlaufen. Die Ausbildungszeit findet sowohl im praktischen Teil im Betrieb statt als auch in der Berufsschule. Während des dritten Lehrjahrs können Auszubildende auch eine Spezialisierung ihres Berufsbildes vornehmen. Metallgestalter, Konstruktionstechniker und Nutzfahrzeugbauer sind hierbei die beliebtesten Varianten und werden hierbei für die Verbesserung der beruflichen Chancen gewählt. Während der Ausbildung werden viele unterschiedliche Kenntnisse im Metallbereich vermittelt. Das Bauen der verschiedenen elementaren Teile im Metallbau nimmt hierbei die zentrale Rolle ein. Allerdings umfasst die Zeit der Ausbildung noch weitaus mehr Bereiche und somit können die Lehrlinge nach Abschluss der Zeit auf einen vielfältigen Wissensstand zugreifen. Vorab ist in der Regel ein Praktikum in einem Betrieb zu empfehlen, um die einzelnen Bereiche bereits vorab kennen zu lernen. Die Bundesagentur für Arbeit kann hierbei bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen helfen. Durch eine fundierte Ausbildung in einem Betrieb können Lehrlinge bereits von Beginn an die nötigen Kenntnisse in der Praxis erlernen. Hierdurch werden die jungen Menschen optimal auf alle Situationen im späteren Berufsleben vorbereitet. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung können weitere Fortbildungen oder sogar ein entsprechender industrieller Studiengang erfolgen. Hierdurch können sowohl ein innerbetrieblicher als auch ein finanzieller Aufstieg erfolgen.


Teilen

2018© Selbst ist der Heimwerker!
über mich
Selbst ist der Heimwerker!

Als Heimwerker kann man viel selber machen und das auch, wenn man nicht so das Händchen dafür hat. Ich zeige euch wie Ihr elementare Arbeiten selber durchführen können, auch wenn nicht so viel handwerkliches Geschick vorhanden ist. So zeige ich euch zum Beispiel in Schritt für Schritt Anleitungen wie Ihr eure Waschmaschine reparieren könnt, ohne dabei gleich die ganze Wohnung unter Wasser zu setzen. Vom Anbringen von Lampen bis hin zur Zementvorbereitung für das Fundament euer neuen Gartenlaube, hier findet Ihr Lösungen. Ich freue mich schon darauf euch zu helfen und eure Fragen zu beantworten. Ich helfe immer gerne und nehme auch Vorschläge von euch an was als nächstes Thema behandelt werden soll.

Archiv
Schlagwörter